Archive | 10:41 am

Somali women protest against FGM in Bristol / UK: Somalische Frauen protestieren gegen FGM

18 Jun

A group of women, many of them Somali, have protested against the practice of female genital mutilation in Bristol / UK on wednesday, carrying signposts reading “Say no to FGM” and handing out leaflets.

It is estimated that around 2000 girls from immigrant families are currently at risk of being mutilated in Bristol alone. According to a BBC article, midwives in Bristol are reporting a large number of women with complications as a result of FGM, and say that 90 percent of all Somali women that deliver a child in Bristol are genitally mutilated. Social services in Bristol state that they are investigating around one case of FGM per month.

FGM, which is illegal in all European countries and can attract prison sentences up to 14 years in the UK causes chronic pain and health problems for its victims. In Bristol, health and social workers as well as teachers are receiving awareness training on FGM, its signs and complications.

“FGM is a huge problem among immigrant communities in the UK. I addressed this in my book “Desert Children” in much detail and asked the UK government to finally do something about this. I think the measures that are being taken now are not enough, the goals has to be to completely eradicate FGM in the UK!” – Waris Dirie

Source: BBC

Eine Gruppe von Frauen, darunter viele somalische Frauen, haben am Mittwoch in Bristol / Großbritannien gegen weibliche Genitalverstümmelung (FGM) protestiert. Sie trugen Schilder mit der Aufschrift “Sagt nein zu FGM” und verteilten Informationsblätter.

Schätzungen zufolge sind etwa 2000 Mädchen in Bristol von weiblicher Genitalverstümmelung bedroht. Laut einem Bericht der BBC berichten Hebammen aus Bristol von einer großen Anzahl von Frauen, die aufgrund von FGM Komplikationen bei der Geburt haben. Mindestens 90 Prozent der somalischen Frauen, die in Bristol ein Kind zur Welt brächten, seien von Genitalverstümmelung betroffen. Das Jugendamt untersucht derzeit etwa einen Fall von FGM pro Monat in Bristol,

FGM ist in allenm europäischen Staaten verboten und wird in England mir Gefängnisstrafen von bis zu 14 Jahren betraft. Opfer von FGM leiden an chronischen Schmerzen und gesundheitlichen Problemen. In Bristol wird seit drei Jahren ein “Awareness Training” über FGM für Angestellte aus dem Gesundheitssektor, Sozialarbeiter und Lehrer angeboten.

“FGM ist ein riesiges Problem in Großbritannien. Ich habe in meinem Buch Schmerzenskinder darauf aufmerksam gemacht und die Regierung aufgefordert, endlich etwas zu tun. Bewusstsein zu schaffen ist wichtig, aber das Ziel sollte sein, FGM in England komplett auszurotten!” – Waris Dirie

Quelle: BBC

Desert Flower Premiere in Addis / Premiere von Wüstenblume in Addis Abeba

18 Jun

Tuesday night, all of Addis celebrated Waris Dirie: as a part of the Addis Ababa International Film Festival, which started on Monday, the movie “Desert Flower” celebrated its official Africa premiere.

The audience honoured Waris Dirie with standing ovations after the movie.

“I am so happy to be able to finally show the movie to an African audience”, Waris Dirie said during the event. “It is so important that this movie is shown here!”

Am Dienstag abend feierte ganz Addis Waris Dirie: im Rahmen des Addis Film Festivals, das am Monatg eröffnet wurde, feierte der Film “Wüstenblume” seine offizielle Afrikapremiere.

Waris Dirie wurde von begeisterten Publikum mit Standing Ovations gefeiert.

“Ich bin sehr froh den Film endlich dem afrikanischen Publikum zeigen zu können!” sagte Waris Dirie bei der Veranstaltung. “Es ist so wichtig, dass der Film hier gezeigt wird.”