United States tighten laws against FGM / USA verschärft Gesetze gegen FGM

30 Jul

Every year during holidays a lot of girls who live in the United States, in Canada and in Europe are brought overseas and mutilated. The public authorities in all these countries know about it. In the United States this is possible although Female Genital Mutilation is banned in the United States since 1996! This law (Criminalization of Female Genital Mutilation Act), which was introduced by US-Senator Harry Reid, provides for prison sentences of up to five years for anyone who mutilates a child. But there is a loophole in the law: FGM is banned within the United States but the law does not adress the possibilty that the girls are brought overseas to get mutilated.

But this could change soon because the US-Congressman Joseph Crowley (New York) and US-Congresswoman Mary Bono Mack (California) have introduced an Act (The Girls Protection Act of 2010) that will address exactely this loophole so that Mutilation is not allowed to be done overseas. Crowley and Bono Mack want to follow the european example because FGM that is done overseas is already banned in most european countries. When this law is passed another important measure in the fight against the horrible crime FGM has been taken! Nevertheless, it is very important, that legislation is enforced. And this is only possible if the countries follow the example of France where medical examinations of young girls are obligatory to controll whether they were mutilated or not. Apart from that nothing will change.

Since  1997 another important US-legislation is existing: US representatives to the World Bank and similar financial institutions are required to oppose loans to countries where FGM is widespread and in which there are no anti-FGM educational programs. There has not been a realization of this law although it is effectiv since 1997.

Waris Dirie:

„I expect that laws which are passed are also enforced. So that we can make a big step forward in the fight against this horrible crime.“

Jedes Jahr in den Ferien werden viele Mädchen, die in den USA, in Kanada und in Europa leben, außer Landes gebracht und genitalverstümmelt. In allen Ländern wissen die Behörden davon.  In den USA ist dies möglich, obwohl weibliche Genitalverstümmelung seit dem Jahr 1996 verboten ist!  Das US-Gesetz gegen Genitalverstümmelung (Criminalization of Female Genital Mutilation Act), das von US-Senator Harry Reid initiiert wurde, sagt, dass jedem, der ein Kind genital verstümmelt, bis zu fünf Jahren Haft drohen. Aber es gibt eine Gesetzeslücke: Es ist nicht verboten, dass die Mädchen beispielsweise nach Afrika gebracht werden, um dort genital verstümmelt zu werden.

Daran könnte sich aber sehr bald etwas ändern, denn die beiden US-Kongressabgeordneten Joseph Crowley (New York) und Mary Bono Mack (Kalifornien) haben nun einen Gesetzesantrag (The Girls Protection Act of 2010) im amerikanischen Kongress darauf gestellt, dass Genitalverstümmelung, die im Ausland geschieht, ebenso verboten ist. Sie wollten dem Beispiel der europäischen Länder folgen, die schon seit mehreren Jahren Genitalverstümmelung im Ausland gesetzlich verbieten. Wird dieses Gesetz beschlossen, dann konnte wieder ein wichtiger Schritt im Kampf gegen das grausame Verbrechen FGM getan werden! Wichtig ist es aber auch, dass die Gesetze kontrolliert werden. Dies ist aber nur möglich, wenn man dem Beispiel Frankreich folgt und verpflichtende Kontrolluntersuchungen für die minderjährigen Mädchen vorschreibt. Ansonsten wird sich nichts ändern.

1997 wurde aber auch ein weiteres Gesetz in den USA beschlossen. Die Weltbank und ähnliche Finanzinstitute dürfen keine Kredite an Länder vergeben, in denen FGM verbreitet ist und die keine Aufklärungsprogramme gegen FGM umsetzen. Obwohl das Gesetz seit 1997 in Kraft ist, ist diese Umsetzung bisher gänzlich ausgeblieben.

Waris Dirie:

„Ich  erwarte mir, dass Gesetze, die beschlossen werden, auch umgesetzt werden. Damit würden wir einen großen Schritt im Kampf gegen dieses abscheuliche Verbrechen machen.“

One Response to “United States tighten laws against FGM / USA verschärft Gesetze gegen FGM”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Tweets that mention United States tighten laws against FGM / USA verschärft Gesetze gegen FGM « Black woman, white country -- Topsy.com - August 3, 2010

    […] This post was mentioned on Twitter by Pixel Project Team and Kelly Taras, STOP FGM NOW!. STOP FGM NOW! said: US tightens laws against FGM: http://bit.ly/ddxnc0 http://fb.me/CK5uryow […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: