International Day of Zero Tolerance to FGM – Waris Dirie’s Statement

5 Feb

February 6th is the International day of Zero Tolerance to Female Genital Mutilation. It is a day that will presumably receive less attention in many of the countries where FGM is practiced heavily than it receives in the western world. In Egypt, where more than 90 percent of women are victims of FGM, it will most likely be overshadowed by the current political turmoil and violence in the country.

I would like to say a few words on the developments we are all following in the news these days. In Egypt, as in several other countries, the people are rising against their governments, they are rising against dictatorship and suppression. While it is horrible to see the violence and suffering, their uprising proves a point: there will only be changes if we make them. We cannot wait for other to change something for us.

I am absolutely convinced that the situation for women all over the world that live in societies that suppress and exploit, and oftentimes abuse them will not change unless WE, the women, make it change. I have seen the same situation over and over again. The women care for the families, they make sure that there is food on the table even under the worst circumstances, they organise and plan. Put simply, women are the backbone of many societies. Without them, the men that hold the power would be much worse of. And yet, we accept to not have a say on who we marry, we accept that our husbands use the family’s money as they see fit, and – worse of all – we accept that our daughters undergo female genital mutilation and forced marriage just as we did.

Women of the world, this situation is unacceptable. We cannot accept that our daughters will live in societies that treat them the way we have been treated. And as history shows us in Egypt or Tunisia yet again, THERE WILL ONLY BE CHANGES IF WE MAKE THEM HAPPEN. I am convinced that women will greatly improve their social recognition and their independence through gaining an income of themselves. This is my main argument in my latest book “Black woman, white country”, and this is what I try to foster through my foundation and my projects and cooperations. But I can only do so much. This is why I appeal to all women in all societies. Stop accepting your own suppression and your own abuse. And even more importantly, stand up now to make sure that your daughters and their daughters will not continue to suffer suppression and abuse. We are more than 50 percent of the population of this wonderful planet. We can make anything happen if we stand up all together. Let’s do it now.

Waris Dirie


Der 06. Februar ist internationaler Tag für Null Toleranz für weibliche Genitalverstümmelung (International Day of Zero Tolerance to FGM). Es ist ein Tag, der sehr wahrscheinlich in den Gesellschaften, in denen FGM weit verbreitet ist, nicht die Aufmerksamkeit bekommen wird, die er in der westlichen Welt bekommt. In Ägypten zu Beispiel, wo mehr als 90 Prozent der Frauen Opfer weiblicher Genitalverstümmelung sind, wird er von den aktuellen politischen Geschehnissen und der Gewalt überschattet.

Ich würde gerne ein paar Worte zu den Entwicklungen sagen, die wir alle momentan in den Nachrichten mitverfolgen. In Ägypten wie in mehreren weiteren Ländern, erheben sich die Menschen gegen ihre Regierungen, sie erheben sich gegen Unterdrückung und Diktatur. Obwohl es schockierend ist, die Gewalt und das Leid dort zu sehen, so beweisen diese Geschehnisse doch vor allem eins: es gibt nur Veränderung wenn wir sie machen. Wir können nicht warten und darauf hoffen, dass jemand anderes unsere Situation ändert.

Ich bin absolute überzeugt davon, dass die Situation der Frauen, die auf der ganzen Welt in Gesellschaften leben die sie unterdrücken und ausbeuten, und oft sogar misshandeln, sich nicht ändert wird wenn nicht WIR, die Frauen, sie ändern. Ich habe immer und immer wieder die gleichen Szenen gesehen: Die Frauen kümmern sich um die Familien, sie sorgen dafür, dass auch unter den schwierigsten Umständen noch etwas zu essen auf den Tisch kommt, sie organisieren und planen den Alltag…kurz gesagt: sie sind das Rückgrat einer Gesellschaft. Ohne sie sähe es für die Männer, die natürlich die Macht haben, sehr viel schlechter aus. Und trotzdem akzeptieren wir, nicht entscheiden zu können, wen wir heiraten wollen, wir akzeptieren dass die unsere Männer das Geld der Familie so ausgeben, wie es ihnen passt. Und was am schlimmsten ist: wir akzeptieren, dass unsere Kinder genau wie wir genitalverstümmelt und zwangsverheiratet werden.

Frauen dieser Welt, wir dürfen diese Situation nicht länger akzeptieren. Wir dürfen nicht akzeptieren, dass unsere Töchter in Gesellschaften leben werden, die sie so behandeln wie wir behandelt wurden. Die Geschichte zeigt und eines immer und immer wieder, und momentan in Ägypten und Tunesien: ES WIRD NUR DANN VERÄNDERUNG GEBEN WENN WIR ETWAS VERÄNDERN.

Ich bin überzeugt davon, dass die soziale Stellung und Anerkennung der Frauen sich durch ein eigenes Einkommen sehr verbessert. Das ist nicht nur das Hauptargument meines letzten Buches „Schwarze Frau, weißes Land“, sondern auch die Grundlage meine Projekte. Aber ich alleine kann nur einen kleinen Beitrag leisten. Darum rufe ich alle Frauen in allen Gesellschaften auf: hört auf eure eigene Unterdrückung und Ausbeutung zu akzeptieren. Und was vielleicht noch wichtiger ist: akzeptiert nicht, dass eure Töchter und deren Töchter weiter unterdrückt und misshandelt werden! Wir sind mehr als 50 Prozent der Bevölkerung dieses wunderschönen Planeten. Wir können alles schaffen, wenn wir uns gemeinsam dafür einsetzen. Lasst uns es JETZT tun.

Waris Dirie

2 Responses to “International Day of Zero Tolerance to FGM – Waris Dirie’s Statement”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Tweets that mention International Day of Zero Tolerance to FGM – Waris Dirie’s Statement « Desert Flower – The Blog -- Topsy.com - February 6, 2011

    […] This post was mentioned on Twitter by Sam Aziz, Antonia Riva. Antonia Riva said: International Day of Zero Tolerance to FGM – Waris Dirie's Statement: http://t.co/86jhpnt […]

  2. FGM Press Review / Pressespiegel « Desert Flower – The Blog - February 17, 2011

    […] a selection of the many articles published on the International Day of Zero Tolerance to FGM, which took place on February […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: