Archive | 11:30 pm

A gynecologist reviews the movie Desert Flower: “A must-see movie on a must-change custom”

15 Mar

Yesterday, Womens Voices for Change (www.womensvoicesforchange.org) published two great reviews of the movie Desert Flower in advance of it’s release in the US. Patricia Yarberry Allen, a gynecologist and spokesperson of the organisation strongly recommends the movie. “When we learn about the nature of the secret shame and pain that has affected this young woman, every person in the audience could understand her passion to eliminate the procedure that has so affected her life” she writes after having seen the movie at an advance screening.

“Tradition is no defense for human rights abuse” writes another attendant of the screening, Jaqueline Frank. “It is long overdue for this issue to becoming a rallying cry, to help those most vulnerable.”

And Allen concludes: “This is a film that should be seen with mothers and daughters; a film that should be sent to our representatives in Congress, because female genital mutilation does not only occur in isolated desert spots—it is global”.

Gestern veröffentlichte die Organisation Women’s voices for change auf ihrer Website zwei interessante Kritiken des Films Wüstenblume, der in den nächsten Tagen in den USA in die Kinos kommt. Die Gynäkologin und Sprecherin der Organisation Patricia Yarberry Allen beschreibt den Film mit den folgenden Worten: “Wenn das Publikum den inneren Schmerz und die Scham der Hauptperson miterlebt, versteht jeder Zuschauer, warum sie heute mit so viel Entschlossenheit und Kraft gegen diese Praktik kämpft”.

“Tradition ist keine Entschuldigung für Menschenrechtsverletzungen” schreibt Jaqueline Frank nach dem Screening. “Es ist höchste Zeit dieses Thema in die Öffentlichkeit zu bringen um denjenigen zu helfen, die am verletzlichsten sind.”

“Diesen Film sollten Mütter mit ihren Töchtern sehen, er sollte an unsere Vertreter im Kongress geschickt werden, denn weibliche Genitalverstümmelung gibt es nicht nur in der Abgeschiedenheit der Wüste – es ist ein globales Problem”.