Archive | 5:07 pm

Great news from Sierra Leone

10 Aug

One year after Desert Flower Foundation Sierra Leone has been established it is already very successful in the fight against FGM and became an influential organization in the country. Our project, “Save a little Desert Flower” was received there very well and today many parents across the whole country want to sign sponsoring contracts with the Desert Flower Foundation. However, our team in Sierra Leone had to overcome big obstacles. The Ebola crisis complicated their work as the country was repeatedly affected by curfews and closure of schools. Despite all these problems taking care of our little Desert Flowers and their families worked without complaint. Our team was explaining not only the terrible consequences of FGM to the families, but also kept informing them how people can protect themselves from Ebola. This contributed significantly to the positive image of the Desert Flower Foundation in this country.

It will be our pleasure to introduce our new little Desert Flowers to you in the next few days, since our team from Sierra Leone provided us with numerous photos and reports last weekend. We would like to sincerely thank our staff in Sierra Leone for their great work as well as those of you who generously support Desert Flower Foundation and the little Desert Flowers.

Please continue supporting us here and share this information with your friends on Facebook and Twitter.

Großartige neue Nachrichten aus Sierra Leone

10 Aug

Die Desert Flower Foundation Sierra Leone ist nach einem Jahr bereits unglaublich erfolgreich im Kampf gegen FGM und zählt zu den führenden Organisationen des Landes. Unser Projekt „Rette eine kleine Wüstenblume“ wurde großartig aufgenommen und viele Eltern in ganzem Land wollen nun Verträge mit der Desert Flower Foundation abschließen. Unser Team in Sierra Leone hatte aber große Probleme zu bewältigen. Die Ebola Krise erschwerte die Arbeit enorm, da das Land immer wieder von Ausgangssperren und der Schließung der Schulen betroffen war. Trotz alle diesen Probleme funktionierte die Betreuung unserer kleinen Wüstenblumen und deren Familien klaglos. Unser Team klärte Familien nicht nur über die schrecklichen Folgen von FGM auf, sondern half auch aktiv in der Aufklärung wie sich die Menschen vor Ebola schützen können. Das hat sehr zum positiven Image der Desert Flower Foundation im Land beigetragen. Wir dürfen Euch in den nächsten Tagen wieder zahlreiche kleine Wüstenblumen und ihre Geschichten hier vorstellen. Unser Team aus Sierra Leone hat uns zahlreiche Fotos und Berichte am Wochenende übermittelt. Wir wollen uns hier bei unseren MitarbeiterInnen in Sierra Leone für ihre tolle Arbeit herzlich bedanken und bei Ihnen, die sie die Desert Flower Foundation und die kleine Wüstenblumen so großartig unterstützen.

Bitte unterstützen Sie uns weiter hier und teilen Sie diese Nachricht mit ihren Freunden auf Facebook und Twitter.