UK: Es fehlt an Handlungsbereitschaft

26 Sep

Wir fordern Handlungen!

Seit über 30 Jahren gilt Genitalverstümmelung in Großbritannien als illegal, doch die Zahl der betroffenen Frauen und Mädchen steigt. Die Regierung schätzt die Zahl auf 170 000 Frauen und Mädchen.

Trotz der hohen Betroffenheit und der Gesetzgebung, gab es bis zum heutigen Zeitpunkt kein erfolgreiches Urteil gegen einen FGM- Täter.

Das Problem liegt nicht bei der Rechtsprechung, sondern bei der fehlende Handlungsbereitschaft, welche Kindesmissbrauch und eine Menschenrechtsverletzung unbestraft lässt.

Britische Abgeordnete forderten diese Woche härtere Strafen gegenüber Personal, welches ihre FGM Verdacht nicht anzeigen.

Großbritannien führte bereits Gesetze, Trainings für Lehrer und medizinische Personal  im Kampf gegen FGM ein, dennoch kommt es zu keinem Rückgang der Zahlen. Es braucht die Handlungsbereitschaft und eine Kombination von Prävention und Rechtssprechung, wenn das Verbrechen bereits geschehen ist, bis dahin bleib FGM eine effektiv legale Prozedur in Großbritannien!

Wir fordern Handlungen!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: